Der Bernsteinsee ist die Nummer 1

Veröffentlicht am 1. September 2019

Mehr als 200 Besucher kamen auch dieses Jahr zum Business-Tag auf die Sommerterrasse am Bernsteinsee, um das 10-jährige Engagement von Gert Recke und seinem Team im Freizeitresort bei Gifhorn zu feiern.

„Der Bernsteinsee ist die Nummer 1 der Naherholungs- und Freizeitgebiete im Landkreis Gifhorn!“ Diese Feststellung traf Volker Arms, Bürgermeister der Gemeinde Sassenburg, jetzt anlässlich seiner Laudatio zum 10 jährigen Bestehen der Bernsteinsee Grundbesitz GmbH im Rahmen einer Feierstunde beim diesjährigen Business-Tag, zu dem mehr als 200 geladene Gäste aus Politik, Industrie und Wirtschaft gekommen waren.

Darunter waren aber auch wieder viele Freunde und Fans des einst in die Jahre gekommenen Freizeit-Ressorts, das heute mehr denn je Erholungssuchende aus Braunschweig, Wolfsburg und der Region Hannover anzieht und fasziniert. „Es ist vor allem einer Person zu verdanken, die mit ihrer mutigen Entscheidung, in das Gelände am Bernsteinsee neu zu investieren und so die Anlage wieder mit Leben zu erfüllen“, stellte Arms nachdrücklich heraus und suchte dabei den Blickkontakt zu demjenigen, der für die Erfolgsgeschichte am Bernsteinsee verantwortlich zeichnet – Gert Recke. Der Unternehmer aus Köln ist nicht nur Investor mit Visionen, sondern auch Garant für die künftige Weiterentwicklung des Resorts.

Die vielen Glückwünsche und Gratulationen zum 10jährigen Engagement der Bernsteinsee Grundbesitz waren dem Jubilar schon fast zuviel. Sichtlich gerührt und dankbar für die offizielle Anerkennung, überließ er es Holger Junk, dem Geschäftsführer der GmbH, die bisherigen und weiteren Bau- und Planungsvorhaben des Unternehmens am Bernsteinsee den Gästen zu erläutern: Rund 700 Grundstücke wurden demnach im Wochenendhausgebiet verkauft, etwa 16 Kilometer Straßen erneuert – inklusive Wasser-, Gas- und Stromversorgung. „Für die nahe Zuklunft“, so Junk weiter, „werden wir ein neues Blockheizkraftwerk in Betrieb nehmen, das eine emissionsfreie Energieversorgung garantiert. Ein Leuchtturmprojekt, das seinesgleichen sucht!“

Für Sassenburgs Bürgermeister Volker Arms (links) ist der Bernsteinsee die Nummer 1 der Freizeit- und Naherholungsgebiete im Landkreis Gifhorn - eine Aussage, die Bernsteinsee-Geschäftsführer Holger Junk (rechts) sicherlich gerne zur Kenntnis genommen hat.

Unternehmer Gert Recke zeichnet seit einem Jahrzehnt verantwortlich für die Erfolgsgeschichte am Bernsteinsee. Kräftig unterstützt wird er dabei auch von Petra Leushake sowie dem gesamten Mitarbeiterteam.

Auch der fast fertiggestellte Neubau des Hotelkomplexes reiht sich nahtlos in das Thema „Nachhaltigkeit“ ein: Auf 1.200 qm entstehen 8 Appartements, 9 Suiten, eine Juniorsuite sowie 11 Doppel- und 2 Einzelzimmer. Petra Leushake vom Bernsteinsee-Team hatte noch vor Beginn der eigentlichen Feierlichkeiten eine große Zahl interessierter Besucher durch den fast fertiggestellten Neubau geführt und dabei vor allem auch auf das ausgereifte und durchdachte Design der Inneneinrichtung, insbesondere der Farbauswahl, verwiesen. In allen Zimmern findet sich das Farb-Trio des Bernsteinsee-Logos (weiß, blau, ocker) wieder und schafft so eine harmonische Zugehörigkeit zu der Freizeitanlage.

Der BusinessTag 2019 endete schließlich sehr aktiv und unterhaltsam mit dem Auftritt der Drum- und Showband „mission4mars“ aus Hannover, die die Gäste unmittelbar in das musikalische Vergnügen mit einbezog und so für kurze Zeit das geschäftliche Netzwerken in den Hintergrund geraten ließ. Ein gelungener Abend mit Trommelwirbel und Paukenschlag, bei dem der eigentliche Dirigent am liebsten etwas Abseits stand und die Freude der Gäste an seinem „Projekt Bernsteinsee“ still für sich genoss …

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Anzeige