Immobilienverwalter des Jahres 2021

Veröffentlicht am 4. Januar 2022

„Immobilienverwalter des Jahres 2021“ ist das Familienunternehmen Gundlach GmbH & Co. KG Haus- und Grundstücksverwaltung aus Hannover.

Das Hannoveraner Familienunternehmen Gundlach GmbH & Co. KG Haus- und Grundstücksverwaltung ist der „Immobilienverwalter des Jahres 2021“. Das gab der Verband der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV) jetzt bekannt. Die feierliche Preisverleihung fand im Rahmen eines Festabends am 29. Deutschen Verwaltertages in Berlin statt. Die Plätze zwei und drei belegten Unternehmen aus Rostock und Geestland.

Der diesjährige Wettbewerb stand unter dem Motto „Nachhaltigkeit, Effizienz & Arbeitsplatzorganisation: Der moderne Immobilienmanager“. Gesucht waren WEG- und Mietverwaltungen, die sowohl in dem von ihnen verwalteten Wohnungsbestand als auch in der Büroorganisation verstärkt auf Nachhaltigkeit achten und ihre Arbeitsabläufe auf eine neue, effiziente Basis stellen.

Die Preisträger

Das jahrzehntelange zielgerichtete und kontinuierliche Engagement der Gundlach GmbH & Co. KG Haus- und Grundstücksverwaltung für Nachhaltigkeit und Effizienz hat die Expertenjury überzeugt: „Bei Planungs- und Investitionsentscheidungen sowohl im Unternehmen selbst als auch in der Verwaltung der Immobilien werden systematisch und initiativ auch ökologische Anforderungen berücksichtigt. Ziel ist, im Unternehmensverbund umweltfreundliche und gesunde Arbeits- und Wohnumfelder zu schaffen. Transparenz, schnelle und umfangreiche Kommunikation im Umgang mit Mitarbeitern und Kunden haben einen besonderen Stellenwert im Unternehmen. Diesem Anspruch wird der Erstplatzierte durch einen besonders hohen Digitalisierungsgrad gerecht.

Den Erfolg des Unternehmens belegen nicht nur zahlreiche Auszeichnungen, sondern auch eine Erhöhung des Bestandes von 2.200 auf 4.000 Wohneinheiten in den vergangenen fünf Jahren.“ Die strategische Unternehmensplanung des Zweitplatzierten, DICK Immobilienmanagement mit Büros in Rostock und Berlin, war von Anfang an darauf ausgerichtet, die Dienstleistungen so modern wie möglich zu erbringen. „Moderne Arbeitsplätze sind attraktive Arbeitsplätze“, so das Credo. Dafür hat das Unternehmen systematisch ein Qualitäts- und Umweltmanagementsystem aufgebaut. Bereits seit 2012 ist es nach ISO 14001 zertifiziert.

Unter der Überschrift „Nachhaltigkeit“ unternimmt der Zweitplatzierte beachtliche Anstrengungen zur Vermeidung von CO2-Emissionen – von der Umstellung der eigenen Fahrzeugflotte bis zum Abschluss von Rahmenverträgen mit Lieferanten von Energie aus erneuerbaren Quellen für die verwalteten Objekte. Polzin ImmoService mit Sitz in Geestland wurde mit dem dritten Preis ausgezeichnet: Der größte Anbieter von Wohnraum und der größte Verwalter in der Stadt hat den hohen Anspruch, Premium-Verwalter für Wohnungseigentümer und Mietobjekte in Geestland, Bremerhaven und Cuxhaven zu sein. Mit seinem jungen Team realisiert das Unternehmen seit Jahren konsequent eine umfassende Nachhaltigkeitsstrategie, die regelmäßig fortschrieben wird. Sie beinhaltet zu Themenfeldern wie Finanzplanung, Personalmanagement, Mobilität und Energieeffizienz konkrete Maßnahmenkataloge.

„Das nachhaltige Management des eigenen Unternehmens und der verwalteten Immobilien ist eine Herausforderung und eine Querschnittsaufgabe für die moderne Immobilienverwaltung“, betonte VDIV-Geschäftsführer Martin Kaßler. „Unsere drei Preisträger machen vor, wie es gelingen kann. Die Summe aller Einzelmaßnahmen und die verantwortungsvolle Implementierung im Unternehmen, vor allem aber ihre Evaluation und Zukunftsgewandtheit haben uns überzeugt. Wir freuen uns, ihre Erfolgskonzepte auszeichnen zu können. Sie verfügen über großes Nachahmungspotenzial für die gesamte Branche“, so Kaßler weiter.

 

Riesen Freude bei Gundlach: Stellvertretend für das 26-köpfige Team nahmen Marie-Theres Labuch, Christin Nolte, Frank Eretge, Annika Willeke, Justus Fehlhauer, Alexander Bremer, Saskia Pelser und Maximilian Dristram die Auszeichnung in Berlin entgegen. Fotos: VDIV Deutschland

Anzeige