Systemprodukte für Flach- und Steildachmerer

Veröffentlicht am 1. März 2020

Dächer müssen heute und erst recht in Zukunft besser sein als je zuvor: Neue Funktionsaufbauten, wie z. B. Photovoltaikelemente, stellen neue Herausforderungen dar. Das Foto zeigt: „Braas PV Premium“-Referenz, Solarstrom mit Design. (Foto: BMI)

Das System Dach hat im Gesamtsystem Gebäude von jeher eine ganz zentrale Funktion. Die Folgen des Klimawandels haben die Anforderungen an dieses Gebäudeteil noch einmal deutlich erhöht. Die häufiger auftretenden Extremwetterphänomene führen regelmäßig zu Belastungen, denen Dächer früherer Zeiten nur selten oder nur in anderen Weltgegenden standhalten mussten. Inzwischen sind Jahrhundert-Ereignisse eher die Regel als die Ausnahme

Die Windlasten durch Orkane oder gar Wirbelstürme treiben die Anforderungen an die Befestigungen von Dachziegeln und Dachpfannen ebenso in die Höhe, wie die von Flachdächern. Starkregen fordern die Leistungsfähigkeit von Entwässerungssystemen, wie am Flachdach die statische Belastungsfähigkeit durch vorübergehend stehendes Wasser. Extreme Temperaturwechsel stellen erheblich physikalische Anforderungen an die Alterungsbeständigkeit des Bedachungsmaterials und langanhaltende Hitze- ebenso wie Kälteperioden benötigen immer leistungsfähigere Wärmedämm- bzw. Isolationsschichten. Hinzu kommen die zusätzlichen Lasten durch neue Funktionsaufbauten, wie zum Beispiel Photovoltaikelemente. Entsprechend perfekt muss die handwerkliche Leistung der Dachdecker und Zimmerer sein. Mit einem Wort: Dächer müssen heute und erst recht in Zukunft in jeder Hinsicht besser sein als je zuvor.

Kluge Bauherren wählen Nachhaltigkeit

Bauherren, erst recht professionelle Bauherren und Wohnungsbaugesellschaften, deren Entscheider mehr als nur ihr privates Dach im Blick haben müssen, tun gut daran, ihre Gebäude gut zu schützen und fit zu machen für alle klimabedingten mechanischen und thermischen Belastungen. Das heißt erstens, sich für beste Qualität zu entscheiden und Markenprodukte zu wählen, und zweitens, für das Gesamtdach auf Markenhersteller mit Systemkompetenz zurückzugreifen, also auf Anbieter, die über das gesamte am Dach eingesetzte Produktspektrum abgestimmt und aus einer Hand verfügen

Im System gegen extreme Wetterlagen

Starke Marken, wie zum Beispiel Braas im Steildachbereich, Icopal und Vedag mit Lösungen auf Bitumenbasis im Flachdachbereich, Wolfin Bautechnik mit Lösungen auf Kunststoffbasis, ebenfalls im Flachdachbereich, bieten jeweils starke Systeme für starke Gebäude. Das heißt: Von der Dampfsperre über die Dämmung bis zur Abdichtung bzw. Deckung gibt es im Steil- wie im Flachdach das ganze Dachschichtenpaket aus einer Hand. Und das jeweils inklusive des ganzen Zubehörspektrums wie Befestigungs-, Entwässerungs- und Lüftungssysteme oder Lösungen zum Beispiel für Photovoltaiksysteme.

Über den Dächern von Mannheim: Kleine Flachdachfläche ne-ben dem Aufzugschacht, abgedichtet mit Polartherm SK plus und Polar-Top von Icopal, mit der steingrauen Beschieferung farblich perfekt abgestimmt auf die Harzer Pfanne von Braas. (Foto: BMI)

Verschweißung der Oberlage Vedatop Duo auf einer Messehalle in Frankfurt. (Foto: BMI)

Optisch einwandfrei: Ein Wolfin-Dach auf einer Produktionshalle. (Foto: BMI)

Komplett im System heißt: Der Bauherr hat die Sicherheit, dass alle Komponenten des Gesamtsystems Dach aufeinander abgestimmt sind, zueinander passen und als großes Ganzes, ebenso wie im Detail, volle Funktionalität auf höchstem Niveau sichern. Es empfiehlt sich nicht, sich mit weniger zufrieden zu geben – angesichts der Anforderungen extremer Wetterlagen verbieten sich Kompromisse.

Systemmarken für Systemlösungen

Im Fall der oben genannten Marken kommt ein weiterer Vorteil hinzu, bei dem sich die Vorteile der einzelnen Markensysteme potenzieren: Sie sind alle Teil der Markenfamilie BMI. Mit den Marken Braas, Icopal, Vedag und Wolfin haben Investoren also nicht nur die führenden Abdichtungsspezialisten in Deutschland an ihrer Seite, sondern auch den Partner mit dem breitesten Angebot an professionellen Lösungen, der praktisch alles abdecken kann, was mit Dach- und Bauwerksabdichtung zu tun ist. Was für die Systeme der einzelnen Marken gilt, gilt auch zwischen diesen Systemen: Sie sind aufeinander abgestimmt, lassen sich problemlos kombinieren und sind auf extreme Lasten getestet. Das ist zum Beispiel bei anspruchsvollen Wohnbauvorhaben interessant, wo es häufig eine Fülle unterschiedlicher Abdichtungs- und Dämmaufgaben zu lösen gibt:

Wo etwa ein Teil des Dachs als Steildach, ein Teil als Flachdach ausgeführt ist, wo auf einer Teilfläche Solarenergie gewonnen werden soll und wo Dachterrassen und Balkone abzudichten sind. Oder wo das Dach der zugehörigen Tiefgarage zum Teil als Parkdeck und zum Teil als begrünte Spiel- und Erholungsfläche vorgesehen ist. Eine vergleichbare Vielfalt an Anforderungen ist im gewerblichen Bereich vorstellbar. Und was für den Neubau gilt, gilt selbstverständlich auch im Bestand, wo bestehende Lösungen an ihre Grenzen gekommen sind und ordentlich sowie richtig und nachhaltig zu sanieren sind.

Vermögenswerte schützen

In solchen Fällen finden die Bauherren von Einfamilienhäusern ebenso wie Investoren im Wohnungs- und Industriebau Ansprechpartner, die markenübergreifend das gesamte Spektrum bedienen und beraten können und die Vermögenswerte übergreifend schützen: In der Breite vom Steildach übers Gründach und das Flachdach und die Leichtbauhalle bis zu Balkon und Terrasse. Von Tondachziegeln und Betondachsteinen über Stahldächer und Bitumenso- wie Kunststoffbahnen bis zu Gründächern. Und in der Tiefe von Dampfsperrbahnen über Dämmschichten in Polystyrol, PIR oder Steinwolle bis zur Photovoltaikanlage auf der Dachabdichtung.

Das alles für zukunftsfähige Dachaufbauten, die bis ins Detail überzeugen, energieeffiziente Dachkonstruktionen, die nicht nur langfristig vor Witterungseinflüssen, Hitze, Kälte, Lärm und Tauwasser schützen, sondern auch für ein angenehmes Raumklima sorgen, für niedrige Heiz und Energiekosten und die so einen wichtigen Beitrag zur Wertstabiliät der Immobilie und nicht zuletzt zum Umweltschutz leisten. Systemgeprüft für nachhaltiges, energieeffizientes Bauen und Sanieren mit Langzeitsicherheit, mit bis zu 15 Jahren Garantie im System und umfassender Planungs- und Umsetzungsunterstützung.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Anzeige

Mehr aus BFW