„Grüne Hausnummer“ - jetzt bewerben!

Häuser energetisch modernisieren

Veröffentlicht am 1. Juli 2019

Läuteten die Bewerbungsrunde 2019 für die „Grüne Hausnummer“ ein: Vanessa Kohlmeier von der Klimaschutzagentur Region Hannover mit Patrick Ansah, der 2018 diese Auszeichnung erhalten hat. (Foto: Mirko Bartels)

Die Solaranlage auf dem Dach, die Fassade gedämmt oder eine besonders effiziente Heizung eingebaut - es gibt viele Möglichkeiten, Immobilien energetisch zu modernisieren. Hauseigentümer in der Region Hannover, die besonders energieeffizient gebaut oder saniert haben, können sich ab sofort wieder um die begehrte Auszeichnung „Grüne Hausnummer“ bewerben. Damit würdigen die Organisatoren besonders vorbildliche Bau- und Sanierungsprojekte.

Denn: Wer stolz auf sein modernes Eigenheim ist, kann das auch nach außen zeigen. So wie Nina Ebinger und Patrick Ansah, das Paar hat sein 1962 erbautes Zweifamilienhaus von 2014 bis 2015 komplett saniert und auf den energieeffizienten KfW-70-Standard gebracht. 2018 kam noch eine Photovoltaikanlage dazu. Dafür erhielt die Familie aus Gehrden im vergangenen Jahr die „Grüne Hausnummer“.

Gemeinsam mit den Organisatoren (Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen und die Klimaschutzagentur Region Hannover) läuteten sie jetzt die Bewerbungsrunde in der Region Hannover für die Auszeichnung 2019 ein. „Ich freue mich, wenn weitere vorbildliche Häuser sichtbar werden und wir andere Menschen motivieren, bei ihren Häuser auch auf einen hohen Energiestandard zu setzen“, so Ansah.

Die „Grüne Hausnummer“ ist eine anerkennende Auszeichnung der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen in Kooperation mit regionalen Partnern. Sie zeichnet vorbildlich sanierte oder gebaute Wohngebäude aus. Wer einen Neubau mind. als KfW-Effizienzhaus 55 fertiggestellt bzw. einen Altbau besonders energieeffizient saniert hat, kann sich auszeichnen lassen. Alle, die die Kriterien erfüllen, bekommen eine individuelle „Grüne Hausnummer“ und eine Urkunde. Die Verleihung der „Grünen Hausnummern“ findet im September statt. Außerdem sind in der Region Hannover wieder 2 Sonderpreise in Höhe von jeweils 250 Euro ausgelobt: proKlima – der enercity-Fonds stiftet den Preis „Natürlich Dämmen“ für die Verwendung ökologischer Baustoffe und die LBS-Nord den für „Energieeffizient und barrierefrei“. Auch die Sparkasse Hannover unterstützt diese regionale Aktion.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.