Energieberater der VZN prüfen Rechnungen

Heizkostenabrechnung – kompliziert und fehlerhaft?

Veröffentlicht am 1. Oktober 2018

(Foto: TBIT / pixabay.com)

Wenn Mieter nach einem kalten und langen Winter den Brief mit der Heizkostenabrechnung im Briefkasten finden, ahnen sie nichts Gutes. Für viele bestätigt sich das Gefühl - jedes Jahr aufs Neue kommt es zu hohen Nachzahlungen an den Vermieter. Doch sind diese Abrechnungen korrekt oder lohnt sich eine genaue Überprüfung? Die Nachzahlung und der neue monatliche Abschlag sind zumindest für die meisten Verbraucher noch klar ersichtlich.

„Mit den Details der Abrechnung tun sich dagegen viele sehr schwer“, sagt Birgit Holfert, Expertin der Energieberatung der Verbraucherzentrale Niedersachsen. Der geforderte Betrag wird dann einfach überwiesen, oftmals zum eigenen Nachteil. In vielen Fällen ist die Heizkostenabrechnung allerdings falsch: Wie eine mehrjährige Untersuchung der Marktwächter Energie der Verbraucherzentralen zeigt, ist nur jede dritte Heizkostenabrechnung korrekt erstellt worden.

Mieter können also nicht unbedingt davon ausgehen, dass ihre Abrechnung korrekt ist und der Heizkostenverordnung entspricht. „Diese Untersuchung belegt, dass bei den Heizkostenabrechnungen noch Vieles im Argen liegt“, resümiert Birgit Holfert und fordert, dass Hausverwaltungen und Vermieter hierbei deutlich besser werden müssen. „Mieter haben einen Rechtsanspruch auf eine korrekte Abrechnung.“ Allen Mietern rät die Energieberatung der Verbraucherzentrale dringend, die eigene Abrechnung genau unter die Lupe zu nehmen. Bei Unklarheiten sollten Verbraucher sich unabhängigen Rat bei den Energieberatern der Verbraucherzentrale holen.

Diese prüfen und erläutern nicht nur die Abrechnung, sondern können zudem den Gesamtenergieverbrauch des Hauses bewerten. Dadurch erfährt der Mieter, ob er in einem Haus mit tendenziell hohen oder niedrigen Betriebskosten wohnt. Schließlich helfen die Energieberater auch dabei, die Heizkosten durch das eigene Verhalten günstig zu beeinflussen – zum Beispiel durch richtiges Lüften oder den richtigen Umgang mit der Heizungsregelung. Unterstützung und anbieter-unabhängige Hilfe bei allen Fragen zur Heizkostenabrechnung und zum richtigen Heizen bieten die Energieberater der Verbraucherzentrale – online, telefonisch oder mit einem persönlichen Beratungsgespräch.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.