NILAN-Qualität im Apartmenthaus am Lippesee

Hocheffiziente Kompaktanlage für zeitgerechten Wohnkomfort

Veröffentlicht am 1. September 2018

Der Name des dänischen Lüftungs- und Wärmepumpen-Spezialisten NILAN steht für sehr hohe Effizienz und Nachhaltigkeit. (Foto: NILAN)

Was verbindet Markus Franke aus Sande bei Paderborn und den dänischen Lüftungs- und Wärmepumpen-Hersteller Nilan? Zum einen das Bestreben, Erreichtes immer noch weiter zu optimieren, zum anderen eint den deutschen IT-Spezialisten, der als zweites Standbein ein sogenanntes „Boardinghouse“ (Service- Apartment) am Lippesee in NRW betreibt, mit dem skandinavischen Unternehmen die Verantwortung, nachfolgenden Generationen eine saubere, intakte und lebenswerte Umwelt zu hinterlassen.

Im Südosten der „Westfälischen Bucht“ liegt der Ort Sande, heute ein 6.000 Einwohner zählender Stadtteil von Paderborn im Osten von NRW. Die einst namensgebenden Sandberge sind längst abgetragen und auch die Sandgewinnung aus den vielen Seen, die den Ort umgeben, geht dem Ende entgegen. Bleiben wird jedoch ein faszinierendes Naherholungsgebiet und Freizeitziel, das mit ausgedehnten Fahrradwegen und verschiedenen Wassersportangeboten (Segeln, Surfen, Wasserski) für jeden etwas Aufregendes zu bieten hat.

Ein „Boardinghouse“ mit Passivhaus-Standard

Inmitten dieses Idylls, das trotz weitläufiger Landschaft verkehrstechnisch hervorragend an die Autobahn und den öffentlichen Personennahverkehr angebunden ist, ließ Markus Franke im vergangenen Jahr ein sogenanntes „Boardinghouse“ errichten, das mit seinem Passivhaus-Standard den „vorübergehenden Bewohnern“ ein besonders modernes und komfortables Zuhause auf Zeit bietet. Der Begriff „Boardinghouse“ setzt sich aus den englischen Wörtern „Boarding“ (Verpflegung / Beköstigung) und „House“ (Haus) zusammen und bezeichnet einen Beherbergungsbetrieb mit hotelähnlichen Leistungen in meist stadtnaher Umgebung. Im Gegensatz zu einer Pension oder einem Hotel, ist hier der Aufenthalt für einen längeren Zeitraum vorgesehen. Ein Angebot, das vor allem gern von Firmen genutzt wird, die Mitarbeiter für bestimmte Projekte längerfristig an einen ganz speziellen Ort entsenden müssen.

Das sogenannte „Boardinghouse“ in Sande verfügt unter anderem über 2 sehr großzügig konzipierte und voll eingerichtete Apartments. (Foto: ILAN + M. Franke)

Das sogenannte „Boardinghouse“ in Sande verfügt unter anderem über 2 sehr großzügig konzipierte und voll eingerichtete Apartments. (Foto: ILAN + M. Franke)

Das „Boardinghouse“ mit Passivhaus-Standard von Markus Franke setzt Maßstäbe im Bereich moderner Haustechnik. (Foto: ILAN + M. Franke)

„Sie haben Ihr Ziel erreicht“ - mit diesem Slogan werden die Besucher am Ortseingang von Sande am Lippesee begrüßt. (Foto: ILAN + M. Franke)

Ankommen und Wohlfühlen im Apartmenthaus

„Ankommen und Wohlfühlen“ – so lautet deshalb auch das Motto, unter dem das Apartmenthaus im Passivhaus-Standard errichtet wurde: 5 sehr modern eingerichtete Apartments und ein Büro beherbergt die ca. 1,2 Mio.-Investition, die nach DIBt (Deutsches Institut für Bautechnik) zertifiziert und gebaut wurde. Die 5 hochwertig ausgestatteten Apartments teilen sich auf in 2 baugleiche, sehr großzügig ausgelegte Wohnbereiche (91,5 qm) mit 2 Schlafzimmern, einem Bad/WC, eine offene Wohnküche mit Kochinsel und sogar eine Balkonterrasse. Auch die 3 ca. 78 qm großen anderen Apartments verfügen über fast eine identische Raumaufteilung, nur dass hier das Schlafen auf ein Zimmer beschränkt ist und die Küche als eigener Raum konzipiert wurde.

Alle Apartments sind mit Highspeed-Internet, WLAN sowie großflächigen TV-Flatscreens, aber auch Waschmaschine und Trockner ausgestattet. Weiterführende Serviceleistungen können dazu gebucht werden. Für den komfortablen Aufenthalt stehen pro Apartment je 2 PKW-Parkplätze (teilweise mit Carport) direkt vor dem Haus zur Verfügung. Realisiert wurden zusätzlich 4 Stationen für E-Autos, mit dem der solare Ausbau des Wohnkomplexes weiter ergänzt wurde. Getreu dem Motto „Ankommen und Wohlfühlen“, wurde so an alle Wünsche und Bedürfnisse der Gäste gedacht.

Aber warum Passivhaus-Standard?

„Eigentlich wollte ich das ganze Haus komplett energetisch autark errichten – also vollkommen unabhängig von den Energieversorgern sein“, so das engagierte Ziel des Bauherrn. „Das ist mir jedoch bisher leider nicht gelungen, obwohl auf dem Dach eine sehr leistungsstarke Fotovoltaikanlage arbeitet und an einer anderen Stelle des Hauses, ein effizienter Batteriespeicher die selbst erzeugte Energie aufnimmt“, berichtet Markus Franke nicht ganz ohne Stolz. Bei der Umsetzung seines ökologischen Vorhabens hatte er zunächst auf einen ihm empfohlenen Hersteller gesetzt. Als er jedoch auf Fördergelder aus dem Programm „Progress NRW“ zur Finanzierung seiner fortschrittlichen Gebäudetechnik zugreifen wollte, stellte sich plötzlich heraus, dass das Unternehmen die DIBt-Vorgaben nicht wird einhalten können.

Was nun? Ein örtlich ansässiger Fachhandwerker wusste Rat und empfahl ihm, mit der Deutschland-Niederlassung des dänischen Herstellers NILAN Kontakt aufzunehmen. Gesagt, getan: Ein erster Telefonanruf in Trittau (Schleswig-Holstein) bei Jana Menken – Geschäftsführerin der NILAN GmbH – und schon kurze Zeit später, lag die erste, umfassende und individuell den Vorstellungen des Bauherrn angepasste Konzeptlösung auf dem Tisch. Für Markus Franke war die Entscheidung klar: Er wird sein Bauprojekt mit dem dänischen Lüftungs- und Wärmepumpen-Hersteller realisieren. Produktpalette, Kompetenz und Professionalität hatten ihn restlos überzeugt. „Der Entschluss fiel mir wirklich nicht sehr schwer, nachdem ich mit den NILAN-Verantwortlichen gesprochen hatte. Allein schon die Philosophie des renommierten, dänischen Unternehmens hatte mich angesprochen – entsprach diese doch ganz meiner Zielvorstellung“, erklärt Markus Franke.

NILAN Compact S sorgt für gesundes Raumklima

Seither belüftet, beheizt und kühlt – je nach Bedarf – eine moderne und leistungsfähige Wärmepumpe aus dem Hause NILAN die schönen Apartment-Wohnungen des „Boardinghouses“. Dabei sorgt eine höchst energieeffiziente NILAN Compact S für ein sehr behagliches und gesundes Raumklima – mit einem Platzbedarf von nur 0,36 qm deckt dieses Gerät alle wesentlichen Funktionen ab. „Passivhaus-Wohnen – das bedeutet für mich, so zu bauen, dass ich rund um die Uhr mein ganz eigenes Wohlfühlklima habe. Mit möglichst wenig Aufwand, geringstem Platzbedarf und hoch effizient“, erläutert Bauherr und Vermieter Markus Franke.
Er beweist damit nachhaltig, dass sich engagiertes Handeln lohnt und keineswegs jede Anstrengung fruchtlos im Sande verlaufen muss – zumindest gilt das für Markus Franke aus Sande am Lippesee in Nordrhein-Westfalen. Machen auch Sie sich Ihr eigenes Bild und lassen Sie das Feeling eines Passivhauses auf sich wirken – Markus Franke aus Paderborn öffnet Ihnen dafür gerne die Türen seines „Boardinghouses“.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.