11. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren

Praxisworkshop mit Fachexkursion

Veröffentlicht am 1. November 2019

Von der Theorie zur Praxis – ein Sanierungsbeispiel aus der niedersächsischen Landeshauptstadt. (Foto: Wilfried Walther, Springe)

Ein breit gefächertes, hochaktuelles Vortragsprogramm erwartet Architekten, Planer, Bauingenieure, Handwerker und Energieberater auf der 11. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren am 22. und 23. November 2019 in Hannover. Eingebettet in dieses Branchentreffen, werden die Landessieger der Kampagne „Grüne Hausnummer“ ausgezeichnet. Tagungsbegleitend finden wieder eine Fachexkursion und eine Fachausstellung statt.

Den Veranstaltern der 11. EffizienzTagung ist es erneut gelungen, ein sehr abwechslungsreiches Programm zusammenzustellen, das Antworten auf dringende Fragen zur Energiewende gibt. Eröffnet wird das Branchentreffen mit 2 hochkarätigen Vorträgen: Professor Henning Austmann hat das Thema „Global denken – lokal handeln“ gewählt, Dr. Michael Kopatz stellt das Konzept der „Ökoroutine“ vor. Danach starten die Parallelvorträge, die sich u. a. mit Quartierskonzepten und kalten Nahwärmenetzen, mit Wärmepumpen im Altbau und bauphysikalischen Fragen beschäftigen. Dr. Alexander Renner aus dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie wird zum Gebäudeenergiegesetz (GEG) sprechen.

Zu den Themen des zweiten Konferenztages gehören u. a. emissionsarme Baustoffe, Mehrgeschosser in Massivholzbauweise, regenerative Energieversorgung und integrale Planung. Der Praxisworkshop befasst sich diesmal mit der spannenden Frage, wie Kommunikation (besser) funktioniert. Eingebettet in das Vortragsprogramm kürt die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachen die Landessieger der Kampagne „Grüne Hausnummer“. Zum Abschluss der Tagung stellt Michel Weijers als gelungenes Beispiel für cradle-to-cradle das Stadthaus Venlo vor.

Am Vortag des Branchentreffens organisiert proKlima – Der enercity- Fonds nachmittags eine Fachexkursion zu 2 kommunalen Passivhäusern. Besucht werden das neue Betriebsgebäude der aha in Hannover und ein Schulneubau. Vor Ort stehen Bauherren, Planer und Qualitätssicherer Rede und Antwort zur aktuellen Passivhaus- Baupraxis. Tagungsbegleitend organisiert die Energie- und Umweltzentrum am Deister GmbH wieder eine Fachausstellung zu neuen und bewährten Produkten rund um die Vortragsthemen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.